Marokko und die Europäische Union sind bei der Erneuerung des Fischereiprotokolls auf derselben Wellenlänge.

Nach Aufnahme der Verhandlungen sind Rabat und Brüssel dabei, sich in der Sahara-Frage zu einigen. Am Montag, den 11.06.2018, nahm das Kollegium der Kommissare den Briefwechsel an, der die südlichen Provinzen Marokkos in das Agrarabkommen einbezieht. Dies ist ein wichtiger Schritt zur Anpassung des Abkommens an die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH).

Damit werden Produkte aus dieser Region in das Abkommen aufgenommen, insbesondere im Hinblick auf den sozioökonomischen Nutzen für die Bevölkerung und die Wirtschaft der Region ein wichtiger Fortschritt. Die genehmigten Dokumente werden dem EU-Rat und dem Europäischen Parlament zur Annahme vorgelegt.

EU Rat

Erinnern Sie sich: Der Ministerrat der 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union, das höchste Entscheidungsgremium der EU, beauftragte die Europäische Kommission am Montag, den 16.04.2018, ein neues Fischereiprotokoll Marokko-EU einschließlich der südlichen Provinzen Marokkos auszuhandeln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s