In seinem jüngsten Bericht hat BMI Research bestätigt, dass Marokkos Gesundheitsbudget im Jahr 2018 aufgestockt wird. Dieses Wachstum wird auch dazu beitragen, den Markt für Medizinprodukte zu stimulieren.

Die marokkanische Regierung wird Berichten zufolge weiterhin die Finanzierung und Investitionen in die Gesundheitsinfrastruktur erhöhen. Ziel ist es, die Krankenversicherung für 90% der Bevölkerung bis zum Jahr 2021 abdecken zu können. Nach Angaben des Forschungsunternehmens wird das dem Gesundheitsministerium zugewiesene Budget (das 2017 seinen Höhepunkt erreichte) auf 14,8 Mrd. MAD (1,4 Mrd. USD) anwachsen. Dies entspricht einem Anstieg von 3,5%.

Die Kapitalinvestitionen werden sich auf 2,6 Mrd. MAD (250 Mrd. USD) belaufen – ein Anstieg von 6,3%, der die Finanzierung laufender Gesundheitsinfrastrukturen und hochkarätiger Projekte ermöglichen wird. Eines dieser Projekte umfasst den Bau des neuen Universitätskrankenhauses Laâyoune in der Region Laâyoune-Sakia El Hamra.

capture_decran_2017-11-01_a_14.28.51

Das Krankenhaus mit 500 Betten, das bis 2022 fertig gestellt sein soll, hat ein Gesamtbudget von 1 Mrd. MAD (100 Mio. USD) inklusive einem Vertrag über 15 Mio. MAD (1,5 Mio. USD) mit dem Ingenieurbüro „Novec„. Novec ist verantwortlich für die Planung, Überwachung und Kontrolle des Krankenhauses.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s